Ultraschallprüfung (UT)

Ultraschallprüfung (UT)

Die Ultraschallprüfung findet ihr Haupteinsatzgebiet in der Schweißnahtprüfung.

Des Weiteren lassen sich auch Erzeugnisse, wie z.B. Schmiedeteile oder Gussteile prüfen.

Ihre Funktion basiert auf Reflexionen der Longitudinal-oder Transversalwellen unter bekannter Schallgeschwindigkeit. Durch die Laufzeitmessung lässt sich die Position der Reflexion im Prüfstück genau ermitteln.

So lassen sich z.B. Bindefehler, Lunker oder auch Verunreinigungen im Prüfstück finden.

Lukas Möller, stellv. Technischer Leiter

Artur Bukaty

Stellv. Technischer Leiter

Sie haben Fragen zu diesem Prüfverfahren oder planen gerade ein konkretes Projekt?

Telefon: +49 (0) 7247 9 80 84 49
Telefax: +49 (0) 7247 9 80 84 41
E-Mail:   bukaty.artur@zfp-schreiber.de