• Durchstrahlungsprüfung (RT)
  • Durchstrahlungsprüfung (RT)
  • Durchstrahlungsprüfung (RT)

Durchstrahlungsprüfung / Röntgenprüfung (RT)

Das Verfahren der Durchstrahlungsprüfung wird zum Prüfen von Schweißnähten, Gussteilen usw. eingesetzt.

Es basiert auf dem Prinzip der Auswertung von Kontrastunterschieden, die sich mittels Röntgenstrahlung auf Röntgenfilmen, Speicherfolien oder Detektoren abzeichnen.

Merkmale die zu Kontrastunterschieden führen, sind zum Beispiel Bindefehler, Schlackeneinschlüsse oder Poren.

Es lassen sich auch Restwanddicken von isolierten Rohrleitungen mit der so genannten Schattenaufnahme ermitteln.

Lukas Möller, stellv. Technischer Leiter

Artur Bukaty

Stellv. Technischer Leiter

Sie haben Fragen zu diesem Prüfverfahren oder planen gerade ein konkretes Projekt?

Telefon: +49 (0) 7247 9 80 84 49
Telefax: +49 (0) 7247 9 80 84 41
E-Mail:   bukaty.artur@zfp-schreiber.de